s:4:"full";

KlimaLoop® PLUS - Absolut kostenneutrale Energieversorgung

KlimaLoop® PLUS - Absolut kostenneutrale Energieversorgung

HEIZUNG + WARMWASSER + KÜHLUNG

ÜBER ERDSONDEN, SONNENENERGIE UND AUSSENLUFT

 

KlimaLoop® PLUS-Schema

 

Als Impulsgeber und verantwortungsvoller Bauträger strebt Kallco den Einsatz und die Entwicklung von Alternativenergiekonzepten an, mit der Zielsetzung großvolumigen Wohnbau letztlich zur Gänze ohne fossile Energieträger versorgen zu können - das bedeutet ohne Anschluss von Gas oder Fernwärme.

Die Basis bildet das bestehende Patent KlimaLoop® (bereits rund 450 Wohnungen realisiert), das für leistbaren Wohnkomfort steht und nun um das PLUS der ganzheitlichen Wärmebereitstellung sowie eine unterstützende Stromversorgung mittels Photovoltaik erweitert wird.

KlimaLoop® PLUS (Patentaktualisierung in Vorbereitung) setzt völlig neue Maßstäbe in Bezug auf ökologische Wohnqualität zu bisher nicht gekannten günstigen Kosten.

Das System nutzt im Jahreszeitenrhythmus die Energie aus der Erdwärme und Außenluft gepaart mit einer hochleistungsfähigen Solarthermie zur Heizung im Winter und entzieht dem Gebäude Überschusswärme zur Kühlung im Sommer. Die Temperierung erfolgt flächig und zugfrei über Niedertemperatur-Fußbodenheizung und Deckenkühlung (Bauteilaktivierung) für einzigartige Behaglichkeit.

KlimaLoop® PLUS ist die Antwort auf urbane Hitzeperioden. Das Kühlsystem läuft überwiegend im Freecooling-Betrieb und bewirkt neben der Annehmlichkeit eines kühlen Raumklimas 100% zyklische Regeneration des Erdwärmespeichers. Die Vorteile für die Nutzer liegen auf der Hand, da Heizen und Kühlen nicht mehr kostet als bisher Heizen alleine und das bei ganzjährig hervorragendem thermischen Komfort. Zur Abdeckung des Strombedarfs der Wärmepumpe wird eine Photovoltaikanlage am Dach für die dezentrale Stromerzeugung in das System integriert.

Die 'SMART CITY WIEN Rahmenstrategie' gab Anstoß das Hauptaugenmerk in der Forschung und Entwicklung auf die Nutzung lokaler, erneuerbarer Ressourcen zu legen. Lokale Abwärmequellen beispielsweise aus Industrie oder Handel bergen dabei noch interessante Potenziale für Kallco Pionierarbeit im Wohnbau von gemischt genutzter Stadtentwicklungsgebiete zu leisten.